Jubiläum 20 Jahre seelsam - Bericht von Irene Strickler

Als Gründungsmitglied von seelsam gratuliere ich ganz herzlich zum 20-jährigen Jubiläum.
Ich heisse Irene Strickler, bin verheiratet und wir haben zwei Töchter. Unsere jüngere Tochter hat eine Beeinträchtigung. Sie wuchs mit gleichaltrigen Kindern auf und besuchte den Kindergarten in Steinhausen. Als es um die Einschulung ging, haben wir uns entschlossen, sie in der Heilpädagogischen Schule in Hagendorn zu integrieren. Durch die aussergemeindliche Einschulung war sie in der Datei der Kirche nicht mehr registriert. Wir als Eltern mussten uns selber bemühen, dass sie zum Kommunion- und Firmunterricht zugelassen wurde. Sie hatte sich riesig gefreut, mit ihren damaligen Kindergarten-Gspänli an diesen Festtagen teilzunehmen.

Ich habe mir dann überlegt, ob nicht auch Menschen mit einer Behinderung, die nicht an normalen Gottesdiensten teilnehmen können, Anrecht auf einen Platz in der Kirche haben. Mit diesem Anliegen gelangte ich an die katholische und reformierte Kirche in Steinhausen. Ich war überrascht, wie offen sie sich zeigten.

Mit Urs Stierli von der katholischen und Irene Scheidegger von der reformierten Pfarrei gründeten wir dann seelsam des Kantons Zug. Mit Martha Huber von Hagendorn (Katechetin HPS) und Monika Betschart von der Ammannsmatt in Zug (Mutter eines mehrfach behinderten Sohnes) war das Team komplett.

Viermal im Jahr wurden die Gottesdienste rege besucht. Jedes Mal hatte es uns tief berührt, wenn uns nach der Feier bei Kaffee und Kuchen die fröhlichen Gesichter der Gottesdienstbesucher entgegen strahlten. Nun feiert seelsam am 18. September 2021 bereits das 20-jährige Jubiläum. Ich bin schon lange nicht mehr dabei, aber mit Freude habe ich festgestellt, dass inzwischen ausser Gottesdiensten auch noch Ferien, Weekends und Freizeitgestaltungen angeboten werden.

Ich wünsche dem seelsam-Team noch viele wunderbare Begegnungen mit Menschen, die nicht so auf der Sonnenseite des Lebens stehen, aber dennoch viel Freude geben können.

Steinhausen, August 2021

Irene Strickler